Slide Background

Beim Malen mit wechselnden Händen werden Blockaden gelöst. Energie kann wieder fließen.

Slide Background

"Wo wurzle ich, wie stehe ich im Leben und was schenkt mir die Kraft zum Leben?" zu diesen Fragen malt die junge Frau diesen Baum. Sie kann malend und spürend in ihre Antworten "hineinwachsen".

Slide Background

Eine depressive Frau kann in ihrem Leben nichts Schönes mehr entdecken. Sie formt eine "wertvolle" Schale aus Ton für eine Sammlung allerkleinster Glücksmomente.

Slide Background

Verschiedene Persönlichkeitsanteile, die sich zu widersprechen scheinen, erhalten Farbe und Form und begegnen sich im Bild. Gefühlte innere Konflikte können nun gesehen, benannt und integriert werden.

Slide Background

Mutter und Kind finden einen gemeinsamen Rhythmus beim Malen mit Pastellkreiden auf dem Papier.

Slide Background

"Ich male, also bin ich." Menschen, die malen und gestalten spüren sich oft erstmalig nach langer Zeit wieder und stellen fest, dass sie ihrem Leben eine Richtung geben können. Ihr Werk bestätigt sie in ihrer Schöpferkraft.

Slide Background

"Das ist mein Schutztier, der Delfin. Ich schwimme neben ihm. Wenn ich nicht mehr kann, hält er mich und trägt mich nach oben", sagt die unter Ängsten leidende Klientin. Sie fühlt sich am Ende der Sitzung erleichtert und entspannt.

Slide Background

Mit den Fingern zu malen verhilft dazu, mit den Farben und der Lebendigkeit des Wassers und so auch mit dem Leben selbst in Kontakt zu kommen.

Slide Background

Ein zweiter Delfin taucht auf. Die beiden Delfine spielen mit einem Wasserball. Sie spielen "Das Spiel des Lebens", sagt die Klientin. Bei dieser Vorstellung fallen Angst und Sorge für einen Moment von ihr ab.